Neuigkeiten

RTF Rund um Lüneburg 2012 - Resümee

UnterwegsVorweggenommen - es war klasse!

Dieses Jahr hat einfach alles gepasst. Die Infrastruktur, die schon in den letzten beiden Jahren vorhanden war, haben wir noch ausbauen und besser nutzen können.

Die Wettervorhersage war gut und erfüllte sich sogar! So machten sich viele Radsportler an dem inzwischen schon traditionellen RTF-Wochenende auf den Weg nach Lüneburg.

Schon gegen 8 Uhr glich der Platz vor der Mensa einem riesigen Laufsteg für diverse Rennräder und Trikots. Bunt, bunter, RTF. An die geplanten und geordneten Wege zur Anmeldung war nicht mehr zu denken, das Frühstücksbuffet wurde geplündert.

Trotzdem hatte sich pünktlich zum Start um 9 Uhr die Masse vor der Startlinie gesammelt.

Nur von einem Poller war das Ende des Starterfeldes zu erahnen. Die Startprozedur dauerte gefühlte 30 Minuten, dann war der größte Schwung auf den vier Strecken.

Um 11:00 Uhr hatten wir dann das Ergebnis von der Anmeldung: 802 Starter - Wow! Das ist ein Starterfeld! Damit blieben wir nur knapp unter unserem Rekord von 2009 mit 810 Teilnehmern.

PauseEigentlich hatten auch wir als Organisatoren geplant, eine kleine Runde bei „unserer“ RTF zu drehen. Das erledigte sich aber schon mit dem ersten Anruf der Kontrolle Barskamp: „Wir sind fast leer!“, hieß es da. Also wurde schnell am Bahnhof und an diversen Tankstellen für Nachschub gesorgt. Selbst in Dahlenburg haben wir unterwegs, um die Verpflegungsstellen schnell wieder mit allem was schon weg war zu versorgen..

Auf der Strecke waren die ganze Zeit unsere Fotografen mit der Kamera unterwegs, um die RTF in Bildern festzuhalten. Einige Fotos seht ihr in der Bildergalerie.

Inzwischen trafen die ersten „Kurzstreckler“ wieder am Startpunkt ein und der Vorplatz der Mensa wurde in eine Liegewiese und einen Cafégarten verwandelt. Bei Getränken, Kuchen, Salat und Würstchen wurden nette Gespräche geführt, die Sonne genossen und auch Lob an die Helfer ausgeteilt.

Gegen 18:30 Uhr waren die Aufräumarbeiten abgeschlossen und die letzten Helfer verließen das Johanneum.

Abschließend möchten wir allen Helfern für ihren Einsatz danken! Aber auch den genehmigenden Behörden, dem Bike Park, der Firma LTS, der GFA und dem Gymnasium Johanneum gilt unser besonderer Dank.

Euer RTF Orga Team

Zurück